MÜLL AG BLEIBT LAUT

Aktualisiert: 15. Juli 2020


Die Müll AG hat sich auch während der Pandemie getroffen - natürlich digital - um gemeinsam Strategien zu entwickeln gegen die illegale Müllablagerung entlang der Gerlinger Straße. Eine Zusammenstellung mit Optimierungswünschen zur Ordnungsamt APP wurde erstellt als Zuarbeit für das Ordnungsamt und den Bezirk. „Wir müssen lauter werden“ war der Wunsch der AG Mitglieder, „Wir wollen gehört werden“. Genau das ist auch geschehen. Der Tagespiegel brachte am 17. Juni 2020 einen kurzen Beitrag:

Parallel häufen sich in den vergangenen Wochen erneut Leser*innenzuschriften über vermüllte Parks, Straßenecken und Randstreifen. „Buckow versinkt im Müll“, schreibt uns Michael Ruf und verweist speziell auf die Gerlinger Straße, wo sich Wohn- und Gewerbegebiete mischen. Er vermutet massive Kommunikationsprobleme zwischen Bezirk, Ordnungsamt und BSR und kämpft laut eigener Aussage seit über zehn Jahren gegen das Müllchaos. „Manchmal ist es schon zermürbend wenn monatelang der Müll am Straßenrand liegt und immer und immer wieder die gleiche Meldung erfolglos an das Ordnungsamt gesendet wird“, schreibt er, der auch die Müll-AG bei Benn Buckow mitgegründet hat.

Auch im lokalen Buckower PRISMA wurde ein Artikel von Michael Ruf gedruckt. Außerdem ist die INSTAGRAM und Facebook Seite der AG gerade in der Entstehung. Hierdurch sollen sich möglichst so viele Menschen wie möglich vernetzten, um gemeinsam Ihre Forderungen und Ideen kundzutun.

Die AG ist offen und freut sich über Mitstreiter*innen! Wenden Sie sich einfach an benn-buckow@ejf.de oder rufen Sie an unter +49 (0) 160 983 359 56